Background Image

Informationen des Bürgermeisters

 

  • Liebe Spielbergerinnen! Liebe Spielberger! +

    Die österreichische Bundesregierung setzt weitreichende, aber unbedingt notwendige Maßnahmen, um die Verbreitung von COVID-19 (umgangssprachlich Corona-Virus) möglichst einzudämmen. Die Stadtgemeinde Spielberg wird alle notwendigen Maßnahmen unterstützen, um dieses Ziel gemeinsam zu erreichen.

    Mit regelmäßigen Aussendungen informieren wir Sie darüber, wie sich diese Maßnahmen auf unsere Gemeinde und die Bürgerinnen und Bürger auswirken.

  • 22.04.2020 - Informationen des Bürgermeisters +

    AMTLICHE MITTEILUNG UND BERICHT DER STADTGEMEINDE SPIELBERG

    Manfred Lenger

    Liebe Spielbergerinnen! Liebe Spielberger!

    Die Stadtgemeinde Spielberg hat sich in der Vergangenheit vor allem durch eine wohlüberlegte, behutsame und zukunftsorientierte Budgetpolitik finanzielle Spielräume erarbeitet, um auch große Projekte verwirklichen zu können. Die geplante Sanierung der Volksschule Maßweg und der Neubau einer Kinderkrippe/Kindergarten sind positive Beispiele hierfür.

    Durch die weltweite Coronakrise ist nichts mehr so wie es einmal war, kein Stein bleibt auf dem anderen. Sämtliche finanziellen Dispositionen, basierend auf den verlässlichen Einnahmen der vergangenen Jahre, sind mit einem Schlag hinfällig.

    So steht jetzt schon fest, dass die österreichischen Gemeinden bereits im Mai mit starken Einbußen bei der Zuteilung der Bundesertragsanteile zu rechnen haben. Darüber hinaus brechen die Einnahmen in Bezug auf die Kommunalsteuer nahezu gänzlich weg, wenn Unternehmen ihre Mitarbeiter kündigen oder auf Kurzarbeit umstellen. Für unser Spielberg besonders bitter ist der Wegfall der Lustbarkeitsabgabe für Veranstaltungen am Red-Bull-Ring.

    In dieser Zeit größter gesundheitlicher und damit eng verbundener, massiver wirtschaftlicher Turbulenzen, deren Folgen uns bedauerlicherweise noch jahrelang begleiten werden, war es für die sozialdemokratische Gemeinderats- fraktion und für mich als Bürgermeister alternativlos, den Baubeginn für die geplanten Großprojekte zu verschieben. Insbesondere im Fall der VS Maßweg war aufgrund des unmittelbar bevorstehenden Starts der Arbeiten rasches Handeln notwendig. So schwer dieser Schritt, meine beiden Herzensprojekte aufzuschieben auch ist, so hart werde ich dafür arbeiten, die Um- bzw. Fortsetzung der beiden Vorhaben ehestmöglich, sobald es die finanzielle Situation zulässt, umzusetzen.

    Dieser Weg wird auch in enger Absprache mit der Gemeindeaufsicht des Landes Steiermark gewählt, die den steirischen Gemeinden dringend nahelegt, in Zeiten noch nie da gewesener, mit höchster Verunsicherung einhergehender Herausforderungen, eine äußerst sorgfältige und vorsichtige Budgetpolitik zu handhaben und insbesondere Projekte, die das Gemeindebudget langfristig belasten, aufzuschieben.

    „Fahren auf Sicht“ ist die oft gehörte Devise der Bundesregierung. Zu groß ist die Gefahr, Fehler zu begehen.

    In einem offenen Brief an mich als Bürgermeister fordert nun die vereinigte Opposition, konkret der 2. Vzbgm. Mag. Bernd Liebminger (ÖVP), StR Manuel Lackner (FPÖ) und GR Ing. Erich Wilding (KPÖ), vor einem Beschluss über die Verschiebung u.a. einen neuen Liquiditätsplan zu erstellen.

    Kein Experte dieser Welt kann voraussagen, was die nächsten Wochen und Monate auf den verschiedensten Gebieten mit sich bringen und wie groß der dauerhafte, sicherlich gravierende finanzielle Schaden für die österreichischen Gemeinden sein wird. Die österreichische Bundesregierung unter Bundeskanzler Sebastian Kurz hat zwar Milliardenbeträge für die heimische Wirtschaft zugesichert, die gleichermaßen dringend notwendige Unterstützung für die Gemeinden in ihre Überlegungen jedoch nicht einbezogen.

    In dieser Situation allen Ernstes die Erstellung eines Liquiditätsplanes zu fordern, lässt jeden Menschen mit gesundem Hausverstand staunend und verstört zurück. Es ist schlichtweg unmöglich, einen Liquiditätsplan, der auch nur annähernd seriös genannt werden kann, zu erstellen. Ernsthafte Grundlagen, wie eine solche Zukunftsrechnung aussehen kann, fehlen momentan gänzlich! Das wäre reine finanzielle Spekulation und auf die lasse ich mich als Bürgermeister mit Sicherheit nicht ein. Unsere Gemeinde sicher und umsichtig durch die Krise zu führen, hat jetzt oberste Priorität! Unser Hauptaugenmerk haben wir daher auf die Absicherung der Grundversorgung (Wasser, Abwasser, Kinderbetreuung, etc.) zu legen. Selbstverständlich wird der Gemeindehaushalt weiterhin laufend genauestens betrachtet und Einsparungspotenziale geprüft.

    Den vereinigten Oppositionsparteien kann nur dringend geraten werden, den Wahlkampfmodus zu verlassen und zu einer vernünftigen, geerdeten Realpolitik zum Wohl unserer Stadt Spielberg und ihrer Bewohnerinnen und Bewohner zurückzukehren. Gerade in Zeiten der Krise wäre es angezeigt, den bisherigen Weg der guten Zusammenarbeit fortzusetzen.

    Liebe Spielbergerinnen, liebe Spielberger – ich habe in meiner bisherigen Zeit als Bürgermeister immer versucht, unsere schöne und lebenswerte Stadt nach bestem Wissen und Gewissen zu gestalten und möglichst viele Projekte umzusetzen, ohne die Gemeindefinanzen über die Leistungsgrenze hinaus zu belasten.

    Ich werde diesen Weg auch in turbulenten Zeiten, wie diesen, konsequent weiterverfolgen - Sie können sich auf mich verlassen!

    Bleiben Sie gesund!

    Ihr Bürgermeister,

    Manfred Lenger

  • 20.03.2020 - Informationen des Bürgermeisters +

    AMTLICHE MITTEILUNG UND BERICHT DER STADTGEMEINDE SPIELBERG

    Manfred Lenger

    Liebe Spielbergerinnen! Liebe Spielberger!

    Das Coronavirus hält unsere Gesellschaft weiterhin in Atem und hat viele Auswirkungen auf unser tägliches Leben. Aufgrund der steigenden Zahl an Personen, die infolge der Krise in Kurzarbeit geschickt oder sogar gekündigt wurden, besteht dringlicher Handlungsbedarf.

    Die Stadtgemeinde ist hier besonders gefordert! Wir haben aktuell ein Hilfspaket geschnürt, das auf diese herausfordernde Lage entsprechend reagiert und den Spielbergerinnen und Spielbergern, die von existenziellen Ängsten geplagt werden, in dieser für sie schwierigen Situation ein wenig unter die Arme greift. Ich bedanke mich bei allen Fraktionen im Gemeinderat für die rasche Umsetzung dieser wichtigen Maßnahme. Niemand steht in dieser Zeit alleine da. Spielberg hilft!

    SPIELBERG HILFT – Soforthilfefonds eingerichtet

    Die Bundesregierung hat aufgrund der momentanen Herausforderungen für die Wirtschaft ein 38 Milliarden Euro Paket für die vielen Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber im Land aufgestellt.

    Um auch für die vielen fleißigen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer rasche Hilfe anbieten zu können, wurde von unserem Stadtrat gemeinsam mit allen Fraktionsvorsitzenden einstimmig und über alle Parteien hinweg ein Hilfspaket beschlossen.

    Anträge für den mit 50.000 Euro dotierten Soforthilfefonds können ab April 2020 bei der Stadtgemeinde gestellt werden. Der festgesetzte Sockelbetrag von 300 Euro kann mit einem Zuschlag pro im Haushalt lebendem Kind auf insgesamt max. 500 Euro erhöht werden.

    Auskunft zur Aktion und nähere Informationen zu den genauen Richtlinien erhält man telefonisch im Bürgerbüro der Stadtgemeinde sowie online auf unserer Gemeindehomepage www.spielberg.at.

    SPIELBERG HILFT – Hotline für individuelle Unterstützungsleistungen

    Unter dem Motto SPIELBERG HILFT steht auch unsere Hotline, die von Personen über 65 Jahren und/oder vorerkrankten Menschen genutzt werden kann. Der Einkaufs- und Bringdienst beinhaltet den Einkauf von Lebensmitteln, das Abholen von Medikamenten gegen Rezept sowie Post- und Behördenwege (soweit von Dritten möglich).

    Montag bis Freitag (8:00 bis 18:00) unter 03512/75230 – 0 oder 0650/5143188

    Elternbeiträge und Kinderbetreuung

    Die sozialen Folgen der Pandemie sollen über weitere Sofortmaßnahmen weitgehend vermieden werden. Im betroffenen Zeitraum werden daher für Musikschule, Kindergärten und die Nachmittagsbetreuung keine Elternbeiträge eingehoben.

    Die Bildungs- und Kinderbetreuungseinrichtungen der Gemeinde befinden sich derzeit im Notbetrieb. In den Osterferien ist bei Bedarf eine Betreuung möglich.

    Sport- und Kulturstätten

    Sämtliche Veranstaltungen im Gemeindegebiet sind bis auf weiteres abgesagt. Die Sperre von Sport- und Spielplätzen bleibt aufrecht.

    Unternehmen und Ärzte

    Spielbergs Unternehmen und Ärzte, die in Immobilien der Stadt eingemietet sind, zahlen im betroffenen Zeitraum keine Mietbeiträge.

    Müllentsorgung

    Die Abfallzentren Pausendorf und Knittelfeld sind derzeit geschlossen. Die Restmüllabfuhr wird weiterhin nach Plan vorgenommen. Bitte vermeiden Sie aus Hygienegründen eine Überfüllung der Mülltonnen sowie eine Verunreinigung der Müllsammelstellen. (Diese werden zum Schutz der Mitarbeiter nicht mitgenommen!) Bei Bedarf an zusätzlichen Mülltonen, wenden Sie sich bitte an die Gemeinde oder Hausverwaltung.

    WICHTIGE HOTLINES:

    Informationen zu COVID-19hinweis

    unter 0800 555 621

    Steirische Pflege Hotline

    unter 0800 500 176

    Kriseninterventionsteam

    unter 0800 500 154

    Wenn Sie Symptome aufweisen bleiben Sie zu Hause und wählen sie bitte 1450!

    Stadtamt Spielberg

    Wir bitten um Verständnis, dass ein Parteienverkehr derzeit nicht möglich ist. In dringenden Fällen sind wir zu den gewohnten Zeiten telefonisch oder per E- Mail für Sie erreichbar:

    • Bürgerservice: +43 (0) 3512 / 75230 – 0
    • Amtsdirektion: +43 (0) 3512 / 75230 – 226
    • Bauamt: +43 (0) 3512 / 75230 – 232
    • Buchhaltung: +43 (0) 3512 / 75230 - 223 oder – 229
    • Standesamt: +43 (0) 3512 / 75230 – 228

    Abschließend möchte ich mich bei allen, die dieser Tage einen entscheidenden Beitrag leisten, herzlich bedanken. Allen Personen, die die Maßnahmen der Bundesregierung vorbildlich umsetzen, allen Einsatzkräften für die erbrachten Leistungen und natürlich allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtgemeinde.

    Ihr Bürgermeister,

    Manfred Lenger

  • 16.03.2020 - Informationen des Bürgermeisters +

    AMTLICHE MITTEILUNG UND BERICHT DER STADTGEMEINDE SPIELBERG

    Manfred Lenger

    Liebe Spielbergerinnen! Liebe Spielberger!

    Die österreichische Bundesregierung setzt weitreichende, aber unbedingt notwendige Maßnahmen, um die Verbreitung von COVID-19 (umgangssprachlich Corona-Virus) möglichst einzudämmen. Die Stadtgemeinde Spielberg wird alle notwendigen Maßnahmen unterstützen, um dieses Ziel gemeinsam zu erreichen.

    Mit diesem Schreiben informieren wir Sie darüber, wie sich diese Maßnahmen auf unsere Gemeinde und die Bürgerinnen und Bürger auswirken.

    Am Wochenende hat die Bundesregierung im Eilverfahren den gesetzlichen Rahmen für jene Maßnahmen geschaffen, die dafür sorgen sollen, dass das soziale Leben in Österreich auf das absolute Minimum beschränkt wird.

    Dies bedeutet für jeden Einzelnen: Bleiben Sie zuhause!

    Ausnahmen sollen sich lediglich wie folgt darstellen:

    • Berufsarbeit (die nicht aufgeschoben werden kann)
    • dringende notwendige Besorgungen (Lebensmittel, Medikamente etc.)
    • Hilfe für andere Menschen
    • Spaziergänge (Einzeln oder mit Menschen, die im gleichen Haushalt leben)

    Sämtliche Veranstaltungen der Stadtgemeinde Spielberg sind daher bis auf weiteres abgesagt bzw. verschoben. Auch Sport- und Spielplätze im Gemeindegebiet sind ab sofort vorübergehend gesperrt!

    Ebenso werden Bildungs- und Kinderbetreuungseinrichtungen vorerst bis nach den Osterferien geschlossen bzw. auf Notbetrieb umgestellt. Dies betrifft die folgenden Einrichtungen in unserer Gemeinde:

    • Kindergarten Maßweg
    • Kindergarten Freizeitanlage
    • Pfarrkindergarten Lind
    • Volksschule Maßweg
    • Volksschule Lind
    • NMS Spielberg
    • Musikschule Zeltweg/Spielberg

    Die detaillierten Informationen betreffend der Schließungen dieser Einrichtungen wurden gesondert und direkt an alle Erziehungsberechtigten übermittelt.
    Zugestellt durch Österreichische Post

    In so einer Situation ist es wichtig, eine verlässliche Anlaufstelle zu haben. Daher bleibt das Gemeindeamt der Stadt Spielberg zu den gewohnten Zeiten besetzt. Der Parteienverkehr wird jedoch ab sofort bis auf weiteres ausgesetzt!

    In dringenden Fällen sind wir zu den gewohnten Geschäftszeiten gerne telefonisch oder per E-Mail für Sie erreichbar:

    • Bürgerservice: 03512/75230 - 0
    • Amtsdirektion: 03512/75230 - 226
    • Bauamt: 03512/75230 - 232
    • Buchhaltung: 03512/75230 - 223 oder - 229
    • Standesamt: 03512/75230 - 228

    Die Stadtgemeinde Spielberg wird Sie über alle weiteren Schritte im Kampf gegen COVID- 19 am Laufenden halten. Es werden aktuelle Informationen auf der Homepage sowie auf der Facebook-Seite der Stadtgemeinde Spielberg zur Verfügung stehen. Natürlich werden wir Sie auch weiterhin mit Schreiben, wie diesem, über die Maßnahmen in unserer Gemeinde am laufenden halten.
    Am wichtigsten ist: Halten Sie sich konsequent an die von der Bundesregierung und den Behörden gesetzten Maßnahmen sowie die wichtigsten Verhaltensregeln. Regelmäßiges Händewaschen und die Reduktion von sozialen Kontakten auf das äußerste Minimum sind entscheidend dafür, ob wir die Ausbreitung von COVID-19 gemeinsam eindämmen können.

    Sollten Sie Symptome feststellen, rufen Sie bitte umgehend die Nummer 1450 an, um eine allfällige Betroffenheit abzuklären.

    Zur besonderen Risikogruppe zählen ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger. Bitte unterstützen Sie besonders diese Personengruppe im Alltag, etwa beim Einkauf oder anderen Notwendigkeiten.

    SPIELBERG HILFT

    Wenn Sie selbst Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte ans Gemeindeamt, wir haben gemeinsam mit der Volkshilfe Spielberg eine Hotline für individuelle Unterstützungsleistungen eingerichtet. Diese kann von Personen über 65 Jahren und/oder vorerkrankten Menschen genutzt werden. Der Einkaufs- und Bringdienst beinhaltet den Einkauf von Lebensmitteln, das Abholen von Medikamenten gegen Rezept sowie Post- und Behördenwege (soweit von Dritten möglich).

    Die Hotline ist von Montag bis Freitag in der Zeit von 8 Uhr bis 18 Uhr unter folgenden Nummern erreichbar:

    • Bürgerservice der Stadtgemeinde : 03512/75230 – 0
    • Volkshilfe Spielberg: 0650/5143188

    Unser Zusammenhalt, sowie die Einhaltung aller Maßnahmen und Verhaltensregeln werden dazu beitragen, dass wir diese „Ausnahmesituation“ gut bewältigen und rasch in unseren gewohnten Alltag zurückkehren können.

    Bleiben Sie gesund! 

    Ihr Bürgermeister

    Manfred Lenger

  • 1